Drug Development Project

Vorhabenlaufzeit: 01.2019-12.2021

Das Vorhaben „DrugDevelopmentProject“ (DDP) knüpft an die Ziele und Erfolge des Basisvorhabens „Transsektorale Transfergruppe Antiinfektiva“ (TTA) und „DrugBioTune“ an. Bereits in der kurzen Zeit seit Etablierung hat sich TTA zu einer idealen Brücke zwischen rein akademischen Forschungsgruppen und der pharmazeutischen Industrie entwickelt. Neben den Fortschritten in der Wirkstoffentwicklung erwirbt sie in den derzeitigen Projekten dringend erforderliche Expertise, die auf Grund voraussichtlich auch künftig fehlender Aktivitäten der Industrie im akademischen Sektor erhalten und deutlich weiter ausgebaut werden soll. Ziel ist die Etablierung einer nationalen, transsektoralen Testplattform für die vollständige pharmakologische Evaluierung potentiell antiinfektiver Substanzen. Innerhalb von InfectControl 2020 sowie überregional soll diese Infrastruktur eine Rationalisierung und Beschleunigung der Wirkstoffentwicklung im Bereich Antiinfektiva bewirken. Für die Profilierung von Wirkstoffen im frühen Entwicklungsstadium (Hits aus In-vitro-screenings) bis zur Begleitung präklinischer Studien in Tiermodellen mit Labornagern und in homologen Nutztiersystemen (eigene Untersuchungen, Management, Beauftragung von Dienstleistungen, Finanzierungsmodelle) wird die Entwicklungspipeline aus TTA weiter entwickelt und um Managementkapazitäten ergänzt. Im Zentrum steht ein Profilierungsprozess aus In-vitro-Durchsatztestungen, der Optimierung und Galenik von selektierten Kandidatenwirkstoffen und der In-vivo-Profilierung.

Beteiligte Partner:

  • Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut – (Koordinator)
  • Friedrich-Loeffler-Institut Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit